. .
Die Bühne ist dunkel, ein wenig Kerzenlicht und der schmale Streifen eines Scheinwerferlichts lassen vage die Maske erkennen die sich langsam aus der Dunkelheit herausschält, um sich dem Auditorium zu präsentieren.

Mehr und mehr bekommt sie Kontur, erwacht zum Dasein, wird deutlich. Bewegung, Musik, Tanz; all das gibt den Hintergrund. Weitere Masken tauchen auf, gehen scheinbar in Dialog mit den anderen, begegnen sich, konfrontieren sich, die Dramatik nimmt zu.

Dein SCHATTEN lebt!
Eindrücke eines Teilnehmers aus der Maskenpräsentation.

Workshop

5 Tage

36 Stunden

Intensivum

Der Schatten

In dem "Schatten" sind all die Persönlichkeitsanteile von uns enthalten, die nicht zu unserem "ICH - IDEAL"; also zu unserer idealen Vorstellung von uns selbst, wie wir sein wollen oder sein sollen, passen.

C. G. Jung prägte den Begriff des "SCHATTENS". Robert Bly spricht in diesem Zusammenhang von einem "Schattensack", den wir im Laufe unseres Heranwachsens entwickeln, und in den wir alle Verhaltensweisen von uns packen, die von unserem Umfeld (Eltern, Kindergärtnerin, LehrerInnen...) nicht anerkannt, bzw. abgelehnt werden.

Diese Persönlichkeitsanteile werden abgelehnt, verdrängt und im späteren Lebensverlauf oft auf andere Menschen "projiziert".

Doch je mehr man sich selber einschränkt, indem Teile der eigenen Person negativ bewertet, nicht erfahren und gelebt werden, umso mehr werden die damit verbundenen Energien unterdrückt und aus dem Bewusstsein verdrängt.

Man schafft sich Gegner und Feinde an denen bekämpft wird, was man an sich selber nicht wahrhaben oder sich nicht zugestehen will. So werden andere Menschen zu Sündenböcken, entstehen Rassismus und Gewalt.

Im Schatten Prozess gehen wir den umgekehrten Weg.

Mehr und mehr lernen wir unsere ganz eigenen Schattenanteile kennen, spüren die Energie die dahintersteckt und spielen und agieren unseren Schatten in einem geschützten Rahmen aus.

Wir haben die Möglichkeit, den Schatten auf intensive, lustvolle und kreative Art und Weise ein Stück weit kennenzulernen. Die Energie, die in diesen Anteilen gebunden ist wird frei, und sie kann fortan sinnvoll für die kreative Gestaltung des Lebens genutzt werden.

Kreativer Schwerpunkt des Schattenprozeßes ist die Entwicklung der eigenen Schattenmaske.

In ihr bündeln sich all die Gefühle und Erfahrungen, die im Laufe unseres Lebens unseren "Schatten" herausgebildet haben. Die Schattenmaske dient im Prozeß als kreatives Medium in der Auseinandersetzung mit unbewußten Persönlichkeitsanteilen.

Ausbildungsinhalte

gestalttherapeutisches Arbeiten mit Masken, Inszenierungsarbeit, Gestalt- Theater, neoreichianische Körperarbeit.

Ausbildungsprogramm

Laden Sie sich unser Ausbildungsprogramm als PDF-Datei herunter oder bestellen es in gedruckter Form kostenlos über unseren Shop.

Cover Programm Cover Film Cover Neue Helden

Neuerscheinung

Franz Mittermair:
Neue Helden braucht das Land

Persönliche Entwicklung und Heilung durch rituelle Gestaltarbeit, Eagle Books 2011

Neue Helden braucht das Land