. .

nächster Ausbildungsbeginn:
18. September 2016


noch 5 Plätze frei
Stand 15. Juni 2016


aktuelle Ausbildungsgruppe mit 20 Personen


Gestaltkennenlern-Wochenende

12. - 14. Februar 2016

Labenbachhof, Ruhpolding

Flyer als PDF


Wir müssen wieder lernen, wir selber zu sein und die Vielfalt in uns zu fühlen und zu entdecken. ...

Ich habe viele Pflanzen aufmerksam betrachtet. Von den Blättern einer Pflanze, die alle auf demselben Stengel wachsen, ist keines ganz wie das andere. ...

Der große Geist hat es so gewollt.

Für alle Geschöpfe auf der Erde hat er den Lebenspfad bloß im großen vorgezeichnet; er zeigt ihnen die Richtung und das Ziel, lässt sie aber ihren eigenen Weg dorthin finden.

Er will, dass sie selbstständig handeln, ihrem Wesen gemäß und ihren inneren Kräften gehorchend.
Lame Deer
Torsten Zilcher
 Torsten Zilcher
Franz Mittermair
Franz Mittermair


Herzlich willkommen beim IGE









Im Herbst 1994 war der offizielle Beginn unserer Zusammenarbeit mit der Gründung unseres Institutes.
Inspiriert von der besonderen Wirkungsweise der Heldenreise arbeiteten wir daran, diese "kreativen Gestaltprozesse", die im Ursprung von Paul Rebillot (School of Gestalt and Experiential Teaching, San Francisco) entwickelt wurden, für die Jugend- und Erwachsenenbildungsarbeit zugänglich zu machen.
Nach einigen Jahren der kontinuierlichen Arbeit in diesem Bereich entwickelten wir Ende der 90er Jahre die ersten Ausbildungskonzepte für Hauptamtliche in der Jugend- und Erwachsenenbildung. "Kreative Selbsterfahrungsprozesse initiieren + leiten".

Im Laufe der Jahre zeigte sich, daß unser TeilnehmerInnenkreis sich mehr und mehr erweiterte. Wir machten die Erfahrung, daß diese Ausbildung auch von Menschen anderer Berufsgruppen als sehr wertvoll wahrgenommen wurde. Die konsequente Arbeit am eigenen, inneren Prozess (an seiner eigenen Präsenz); die Schulung der Wahrnehmung für die Prozesse anderer sind grundlegende Fähigkeiten, die in verschiedenste Lebens- und Berufsperspektiven zu übertragen sind.

Die Erfahrungen der vielen Menschen in unseren Selbsterfahrungsprozessen trugen zu einem immer tieferen, theoretischen Verständnis unserer Arbeit bei. Die Wirkungsweise des Prozessgeschehens wurde immer erklär- und nachweisbarer (siehe Artikel von Franz Mittermair).

Auch inspiriert von Stämmler/Bock und ihrem Phasenansatz (Ganzheitliche Veränderung der Gestalttherapie, Hammer Verlag 1998), erkannten wir den besonderen Beitrag, den "kreative, rituelle Gestaltprozesse" bei dem Veränderungs- und Entwicklungsweg eines Menschen zu leisten in der Lage sind.

Mit diesem Hintergrund erleben wir in unseren Gestalttherapieausbildungsgruppen ein sehr fruchtbares, kreatives und lebendiges miteinander Lernen und Wachsen.

Durch die Einbindung verschiedenster Gastreferenten unterschiedlicher Stile der Gestalttherapie ist es unser Ziel, nicht irgendeiner methodischen Vorgehensweise zu verfallen, sondern das Wesen, den Kern eines Veränderungsprozesses zu erkennen und begleiten zu lernen. Wir freuen uns sehr, daß Werner Bock exklusiv in unserem Institut als Gastreferent seine Erfahrungen in unsere Ausbildung einbringt.

Durch die Dauer unserer Ausbildung bieten wir den Veränderungsprozessen den nötigen Raum sich zu entfalten und zu integrieren. Mittlerweile durften wir über 20 Jahre Erfahrungen in der Gestalttherapieausbildung sammeln. Diese stellen wir sehr gerne in unserer im September 2016 beginnenden neuen Gruppe zur Verfügung.

Absolventen unserer Ausbildung sind berechtigt, den Titel Heldenreise in ihren Angeboten zu verwenden.

Lernen Sie uns auf einem Schnupperwochenende kennen!

Ausbildungsprogramm

Laden Sie sich unser Ausbildungsprogramm als PDF-Datei herunter oder bestellen es in gedruckter Form kostenlos über unseren Shop.

Cover Programm Cover Film Cover Neue Helden

Neuerscheinung

Franz Mittermair:
Neue Helden braucht das Land

Persönliche Entwicklung und Heilung durch rituelle Gestaltarbeit, Eagle Books 2011

Neue Helden braucht das Land